Ekelquartett

Die aktuelle Folge ist mal wieder direkt aus dem Leben gegriffen. Ich weiss nicht warum, aber Kinder in einem Alter von etwa sechs Jahren haben eine diebischer Freude, Worte wie „Pipi“, „Kaka“ oder „Pups“ möglichst häufig in einem Satz unterzubringen. Haben sie dann noch eine Schwester, dann steigt die nur zu gerne mit ein.  So sitzt man dann am Frühstückstisch und plötzlich sagt ein Kind: „Ich esse jetzt ein Brot mit Pupsmarmelade und dazu trinke ich eine Pupsmilch.“ Ab diesem Punkt eskaliert dann die Situation ruckzuck, denn es folgt der Versuch, sich gegenseitig mit immer ekligeren Sachen zu übertrumpfen.

Manchmal spiele ich mit. Wirklich nur manchmal, denn eigentlich bin ich aus dem Alter raus. Mehr diebische Freude hat mir da schon gemacht, das Ganze zeichnerisch festzuhalten. Viel Spaß!

18 - Ekelquartett (c)

Ein Kommentar

Schreibe einen Kommentar zu Natascha Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.